Datenschutzerklärung

meinbildkalender.de / fotobar.de ist ein Angebot der pasda GmbH. Alle Angaben zu uns finden Sie auch in unserem Impressum bzw. unter Name und Anschrift des Verantwortlichen.

Wir nehmen den Schutz Ihrer Privat- und Persönlichkeitssphäre ernst. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, z.B. Ihr Name, Ihre Anschrift oder Ihre E-Mail-Adresse, erfolgt im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden DSGVO). In dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren: Welche Daten verwenden wir? Wozu verwenden wir Ihre Daten? Wann verwenden wir Ihre Daten? Was passiert mit Ihren Daten? Welche Rechte stehen Ihnen zu? Unter Definitionen können Sie auch kurze Erklärungen zu den Begriffen nachlesen.

Wenn Sie Fragen zur Datenschutzerklärung haben, können Sie sich jederzeit gerne per E-Mail oder telefonisch an uns wenden.

Die pasda GmbH ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich. Wir wissen Ihr Vertrauen zu schätzen. Deshalb setzen wir zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen ein, um den Schutz Ihrer Daten sicherzustellen. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik angepasst.

Inhaltsverzeichnis
Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die (im Folgenden auch "wir" genannt):

pasda GmbH
Mittelweg 13
D-93413 Cham

Tel.: 09971 / 99 69 40
(Mo. - Fr., 10 - 12 Uhr, 14 - 16 Uhr)
E-Mail: info@meinbildkalender.de
Website: www.meinbildkalender.de / www.fotobar.de

zur Übersicht

Speicherung von Zugriffsdaten in Log-Files

Wenn Sie unsere Website besuchen, erfassen wir eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese Daten werden in den Logfiles unseres Servers gespeichert.

Folgende Daten werden dabei gespeichert:

  • der verwendete Browsertyp und seine Version
  • das verwendete Betriebssystem
  • die Internetseite, von der Sie auf unsere Internetseite gelangt sind (sog. Referrer)
  • die Seite, die Sie bei uns aufrufen
  • ob Ihr Aufruf erfolgreich war
  • das Datum und die Uhrzeit Ihres Zugriffs
  • die Session-Nummer, die Sie von unserem System für Ihren Besuch zugewiesen bekommen haben
  • Ihre Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse).

Die Logfiles enthalten auch Ihre IP-Adresse, die eine Zuordnung zu Ihrer Person ermöglichen könnte.

Rechtsgrundlagen gemäß DSGVO

Die Speicherung Ihrer IP-Adresse und der Zugriffsdaten in Logfiles ist notwendig, um die Funktionsfähigkeit unserer Website sicherzustellen. Wir verwenden diese Daten auch zur Verbesserung und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO). Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet hier nicht statt.

Speicherdauer

Die Daten in den Logfiles werden nach 3 Monaten gelöscht.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung dieser Daten und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb unserer Website zwingend erforderlich. Es besteht hier keine Widerspruchsmöglichkeit.

zur Übersicht

Registrierung und Eröffnung eines Kundenkontos

Sie können sich auf unserer Website registrieren und ein Kundenkonto eröffnen. Dabei geben Sie personenbezogene Daten in eine Eingabemaske ein. Wenn Sie diese Daten absenden, werden Ihre Daten an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden bei der Registrierung erhoben:

  • E-Mail-Adresse
  • IP-Adresse
  • Passwort (verschlüsselt)
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Im Rahmen dieses Registrierungsprozesses holen wir Ihre Einwilligung zur Verarbeitung dieser Daten ein.

Diese Daten speichern wir, um Missbrauch unserer Dienste zu verhindern. Sie ermöglichen uns im Bedarfsfall, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zu unserer Absicherung erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte findet nicht statt, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Nach Eröffnung Ihres Kundenkontos können Sie unter "meine Daten" auch eine Kontaktadresse eingeben. Diese Adresse wird bei einer Bestellung als Rechnungsadresse verwendet. Diese Angaben sind freiwillig und werden nur im Falle einer Bestellung verpflichtend.

In Ihrem Kundenkonto können Sie Bilder hochladen, die Sie zum Gestalten der Produkte (Projekte) verwenden können. Alle hochgeladenen Bilder stehen Ihnen nach dem Hochladen in Ihren Online-Alben ("meine Bilder") zur Verfügung. Gestaltete Projekte finden Sie in Ihrem Kundenkonto unter "meine Projekte". Sie können alle Bilder und Projekte in Ihrem Kundenkonto jederzeit einsehen, verwalten und löschen.

Bestimmte Leistungen und Inhalte unserer Website sind an ein Kundenkonto geknüpft. Das bedeutet, ohne Registrierung können Sie darauf nicht zugreifen. Das sind unter anderem:

  • Bestellhistorie / Bestellstatus
  • Sendungsverfolgung
  • Zugriff auf die von Ihnen hinterlegten Daten
  • Bild- und Projektverwaltung
  • Speicherung Ihrer begonnenen Projekte, um sie erst später fertig zu stellen
  • Nachbestellmöglichkeit

Rechtsgrundlagen gemäß DSGVO

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.

Widerspruchsmöglichkeit

Ihre gespeicherten Daten können Sie jederzeit in Ihrem Kundenkonto einsehen und ändern. Um Ihr Kundenkonto vollständig zu deaktivieren, wenden Sie sich bitte an die oben genannte Kontaktadresse.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Datenerhebung und -verwendung zur Vertragsabwicklung
Wenn Sie auf unserer Seite eine Bestellung aufgeben, speichern wir personenbezogene Daten von Ihnen. Wir verwenden Ihre übermittelten Daten hier zur Vertragsabwicklung. Folgende Daten werden im Rahmen des Bestellprozesses erhoben:

  • Anrede
  • Vorname
  • Name
  • Adresse (Postanschrift)
  • E-Mail
  • Telefonnummer (freiwillig, im Falle von Speditionslieferungen verpflichtend)
  • gewählte Zahlungsart
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Bestellung

Sie können im Bestellvorgang auch eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse angeben. In diesem Fall werden die Angaben aus der Lieferadresse (Anrede, Vorname, Name, Adresse) ebenfalls verarbeitet und gespeichert.

Rechtsgrundlagen gemäß DSGVO

Wir verwenden Ihre Daten hier ausschließlich zur Vertragserfüllung. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Im Falle einer abweichenden Lieferadresse beziehen wir uns auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Speicherdauer

Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder, wenn Sie ein Kundenkonto eröffnet haben, nach Löschung Ihres Kundenkontos werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie nachstehend informieren.

Widerspruchsmöglichkeit

Sie können sich jederzeit gerne an uns wenden, um Ihr Konto deaktivieren zu lassen. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

zur Übersicht

Datenweitergabe an Dritte zur Vertragserfüllung

Die Weitergabe von Daten an Dritte (z. B. Kooperationspartner, Dienstleister) erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und nur soweit dies für die Erfüllung des Vertrages erforderlich ist. Zur Vertragserfüllung geben wir Ihre Daten an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weiter, soweit dies zur Lieferung bestellter Waren erforderlich ist. Zur Zahlungsabwicklung geben wir Ihre Daten auch an Zahlungsdienstleister weiter, die unter Datenverwendung zur Zahlungsabwicklung aufgelistet sind.

Empfänger oder Empfängerkategorien sind:

  • Öffentliche Stellen, die Daten wegen gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Finanzbehörden, Aufsichtsbehörden)
  • Externe Auftragsdatenverarbeiter, die im Auftrag gemäß Art. 28 DSGVO nach den Anweisungen der pasda GmbH eingesetzt werden (z.B. Dienstleistungspartner)
  • Zahlungsdienstleister (Kreditinstitute, Paypal)
  • Transport- oder Versanddienstleister
  • Inkassounternehmen im Falle eines anhaltenden Zahlungsverzuges zum Zwecke der Forderungsdurchsetzung in Deutschland

Rechtsgrundlagen gemäß DSGVO

Wir verwenden Ihre Daten hier zur Vertragserfüllung und Vertragsabwicklung. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten dient Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO.

zur Übersicht

Datenverwendung / Datenweitergabe zur Zahlungsabwicklung

Im Bestellprozess geben Sie an, wie Sie bezahlen möchten. Wir geben die hierfür erhobenen Daten zur Abwicklung dieser Zahlung an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut bzw. den Zahlungsdienstleister weiter.

Zahlung per Paypal

Wenn Sie sich für die Möglichkeit entscheiden, über PayPal zu zahlen, so erheben und verarbeiten wir folgende Daten:

  • die Transaktions ID
  • Ihre E-Mail-Adresse, mit der Sie bei PayPal registriert sind
  • Ihren Vornamen und Namen, den Sie bei Paypal angegeben haben
  • den Rechnungsbetrag

Diese Daten verarbeiten wir allein für den Zweck der Abwicklung der Zahlung.

Wenn Sie mit PayPal bezahlen, erfolgt eine Übermittlung der von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an PayPal.

Bitte beachten Sie, dass für die Datenverarbeitung, welche bei der Zahlung über PayPal stattfindet, allein der Betreiber dieses Dienstes, die PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg verantwortlich ist. Für die Zahlung über PayPal müssen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten in Ihrem Benutzerkonto bei PayPal anmelden. Informationen dazu, wie PayPal mit personenbezogenen Daten umgeht, erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Dienstes.

Rechtsgrundlage / Widerruf

Die Übermittlung Ihrer Daten an PayPal erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. In der Vergangenheit liegende Datenverarbeitungsvorgänge bleiben bei einem Widerruf wirksam.

Zahlung per Banküberweisung

Wenn Sie sich für die Möglichkeit entscheiden, per Banküberweisung zu zahlen, so verarbeiten wir folgende Daten:

  • Ihren Vornamen und Namen
  • den Zahlungsbetrag
  • Ihre IBAN und BIC

Diese Daten verarbeiten wir allein zum Zweck der Zahlungsabwicklung.

Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten die Zahlungsdaten im Rahmen der Vertragserfüllung. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten dient Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO.

Speicherdauer

Ist die Zahlung vollständig abgewickelt, werden die Daten gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

zur Übersicht

Eröffnung eines Shops / Teilnahme am Shopprogramm

Sie können gemäß unseren Shop-AGB auf unserer Seite über Ihr Kundenkonto auch einen Kalendershop eröffnen, in dem Sie Ihre selbst gestalteten Produkte zum Verkauf anbieten. Wenn Sie einen Shop eröffnen, willigen Sie in unsere Shop-AGB ein. Wir speichern in diesem Fall folgende Pflichtangaben von Ihnen:

  • Anrede
  • Vorname / Name
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • wahlweise Bankverbindung oder E-Mail-Adresse zur Auszahlung der Provisionen

Ohne diese Angaben kann Ihr Shop nicht veröffentlicht werden. Wenn Sie Ihren Shop online stellen (Verkauf starten), wird Ihre Adresse, die Sie unter "mein Konto" hinterlegt haben, im Shop-Impressum veröffentlicht.

Die Shoperöffnung ist an ein Kundenkonto geknüpft. Sie können Ihren Shop jederzeit offline stellen, indem Sie auf "Verkauf stoppen" in Ihrem Kundenkonto klicken. Ihr Kundenkonto wird dadurch nicht deaktiviert.

Rechtsgrundlage gemäß DSGVO

Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten beziehen wir uns bei Vorliegen Ihrer Einwilligung auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die für das Shopprogramm erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung aufgehoben oder abgeändert wird.

Widerrufsmöglichkeit

Ihre gespeicherten Daten können Sie jederzeit in Ihrem Kundenkonto einsehen und ändern. Die Veröffentlichung Ihres Shops oder einzelner Projekte können Sie jederzeit in Ihrem Kundenkonto unter "mein Shop" stoppen. Um Ihr Kundenkonto vollständig zu deaktivieren, wenden Sie sich bitte an die oben genannte Kontaktadresse.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages (oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

zur Übersicht

Kontaktformular und E-Mail

Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, das Sie zur elektronischen Kontaktaufnahme nutzen können. Wenn Sie uns über das Kontaktformular eine Nachricht senden, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Im Kontaktformular gibt es verschiedene Felder. Einige sind freiwillige Angaben, andere müssen Sie ausfüllen, um das Formular absenden zu können. Diese Pflichtangaben sind:

  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Ihre Nachricht
Wenn Sie die Nachricht absenden, werden zudem folgende Daten gespeichert:
  • Datum und Uhrzeit
  • IP-Adresse

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die von Ihnen mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage gemäß DSGVO

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Speicherdauer

Daten, die Sie uns über unser Kontaktformular oder per E-Mail zukommen lassen, werden für einen Zeitraum von 1 Jahr gespeichert. Nach Ablauf des Jahres wird geprüft, ob die Speicherung weiterhin notwendig ist. Sollten Inhaltsdaten als Geschäftsbrief einzuordnen sein, gelten die handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen.

Widerrufsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

zur Übersicht

Kontaktaufnahme per Telefon

Wenn Sie uns telefonisch kontaktieren, wird Ihre Telefonnummer von uns gespeichert. Sie können uns außerhalb unserer Telefonzeiten auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. In diesem Fall wird auch Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter gespeichert. Wir verwenden Ihre Telefonnummer und ggf. Nachricht ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Anfrage.

Für die telefonische Kommunikation setzen wir IP-Telefonie (VoIP) ein. Dafür nutzen wir den Dienst des VoIP-Anbieters sipgate (https://www.sipgate.de, der seinen Sitz in Deutschland hat und der im Auftrag gemäß Art. 28 DSGVO nach den Anweisungen der pasda GmbH eingesetzt wird.

Rechtsgrundlagen gemäß DSGVO

Wir möchten Ihnen telefonisch eine gute Kundenbetreuung bieten. In diesem Zwecke liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO).

Speicherdauer

Ihre Telefonnummer und ggf. die hinterlassene Nachricht werden nach Ablauf von 4 Wochen automatisch gelöscht. Für den Einzelverbindungsnachweis wird die Telefonnummer automatisch um drei Stellen gekürzt.

Widerrufsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

zur Übersicht

Minderjährige

Wir erfassen wissentlich oder vorsätzlich keine personenbezogenen Daten von Besuchern, die jünger als 16 Jahre sind. Wir können jedoch nicht kontrollieren, ob ein Besucher älter als 16 Jahre ist. Wir raten Eltern deswegen, an den Online-Aktivitäten ihrer Kinder beteiligt zu sein, um auf diese Weise zu vermeiden, dass die Daten der Kinder ohne Zustimmung der Eltern erfasst werden. Wenn Sie der Meinung sind, dass wir ohne Zustimmung personenbezogene Daten eines Minderjährigen erfasst haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, um die Informationen löschen zu lassen.

zur Übersicht

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

zur Übersicht

SSL-Verschlüsselung / Datensicherheit

Um Ihre übermittelten Daten bestmöglich zu schützen, nutzen wir eine SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer). Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix “https://“ im Seitenlink in der Adresszeile Ihres Browsers. Sämtliche Daten, die Sie an diese Website übermitteln, etwa bei Anfragen oder Logins, sind ssl-verschlüsselt und werden verschlüsselt übertragen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (beispielsweise beim E-Mail-Versand) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Zur Sicherung Ihrer Daten setzen wir technische und organisatorische Maßnahmen entsprechend Art. 32 DSGVO ein, die regelmäßig überprüft und auf den neuesten Stand der Technik angepasst werden. Wir gewährleisten außerdem nicht, dass unser Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht: Störungen, Unterbrechungen oder Ausfälle können nicht in vollem Umfang ausgeschlossen werden. Die von uns verwendeten Server werden regelmäßig sorgfältig gesichert.

zur Übersicht

Cookies

Sobald Sie unsere Website besuchen, erfassen und speichern wir bestimmte Informationen automatisch in sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten und können Ihnen nicht direkt zugeordnet werden.

Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies oder Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies).

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten und um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Session-Cookies erlöschen mit Ende Ihrer Browsersitzung und erlauben uns, Ihre Handlungen während dieser bestimmten Browsersitzung miteinander zu verlinken. Dazu zählen zum Beispiel Informationen darüber, ob gerade ein Bildupload läuft oder die Projektnummer, wenn Sie ein neues Projekt anlegen.

Darüber hinaus setzen wir auch sogenannte Tracking-Cookies ein, wenn Sie auf unsere Seite durch Links von anderen Websites gelangen oder einen Gutschein von uns eingeben. Diese Tracking-Cookies dienen der Analyse unserer Website und Angebote. Tracking-Cookies werden nach 30 Tagen gelöscht.

Zur Analyse unserer Website setzen wir auch Cookies von Drittanbietern ein. Eine ausführliche Erläuterung zu den einzelnen Anbietern finden Sie unter

Beim Aufruf unserer Website werden Sie durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Rechtsgrundlagen gemäß DSGVO

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Mit Hilfe der Cookies vereinfachen wir die Nutzung unserer Website für Sie. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf Ihrem Rechner oder Endgerät gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Wie kann ich die Cookie-Einstellungen meines Browsers ändern?

Die Verwaltung der Cookie-Einstellungen ist browserabhängig. Im Hilfemenü Ihres Browsers wird beschrieben, wie Sie die Cookie-Einstellungen abändern können. Weitere Infos finden Sie zum Beispiel für den...

zur Übersicht

Einsatz von Matomo zur Webanalyse

Auf dieser Website werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org, ehemals Piwik), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, („Mataomo“) auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Daten gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen unter anderem die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf unseren Servern verarbeitet.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Website. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Wir nutzen dieses Analysetool, um Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Website zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, unsere Website zu verbessern und anwenderfreundlicher zu gestalten. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Rechtsgrundlage gemäß DSGVO

Die Rechtsgrundlage für die Erhebung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Widerspruchsmöglichkeit

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass keinerlei Sitzungsdaten erhoben werden.

Widerspruch:

Nach Ihrem Widerspruch wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link:

https://matomo.org/docs/privacy/.

zur Übersicht

Einsatz von affilinet-Tracking

Wir setzen auf unserer Website affilinet-Tracking-Cookies zur korrekten Erfassung von Verkäufen über das affilinet-Netzwerk ein. Diese Affilinet-Tracking-Cookies speichern keinerlei personenbezogenen Daten. Es werden lediglich Informationen zur Zahlungsabwicklung zwischen uns als Website-Betreiber und dem Werbenden erfasst.

Die Rechtsgrundlage für die Erhebung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Speicherdauer

Die affilinet-Tracking-Cookies werden nach 60 Tagen automatisch gelöscht.

Widerspruchsmöglichkeit

Sie können die Installation dieser Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit von Ihnen selbst in Ihrem Browser gelöscht werden.

Datenverwendung bei Anmeldung zum E-Mail-Newsletter

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, verwenden wir die hierfür erforderlichen oder gesondert von Ihnen mitgeteilten Daten, um Ihnen regelmäßig unseren E-Mail-Newsletter entsprechend Ihrer Einwilligung zuzusenden. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link im Newsletter erfolgen.

Hinweise zum Newsletter und Einwilligungen

Mit den nachfolgenden Hinweisen klären wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters und das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren und Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters

Wir versenden Newsletter nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Unsere Newsletter enthalten Informationen über unsere Produkte, aktuelle Angebote und Aktionen oder unser Unternehmen.

Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts als auch die Speicherung der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei MailChimp gespeicherten Daten protokolliert.

Newsletterversand mit Mailchimp

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben. Wir vertrauen auf die Zuverlässigkeit und die IT- sowie Datensicherheit von MailChimp. MailChimp ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend dessen Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie hier einsehen.

Anmeldedaten zum Newsletter

Um sich für unseren Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben.

Statistische Erhebung und Analysen beim Newsletter

Die Newsletter enthalten einen sogenannten Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von Mailchimp abgerufen wird. Im Rahmen dieses Aufrufs werden technische Informationen (Informationen zu Ihrem Browser und System) und Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Aufrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services an Hand der technischen Daten oder Zielgruppen und ihres Leseverhaltens (Abruforte, die über die IP-Adresse bestimmbar sind und Zugriffszeiten) genutzt. Erhoben wird außerdem, ob ein Newsletter geöffnet wurde, wann er geöffnet wurde und welcher Link im Newsletter angeklickt wurde. Diese Informationen können aus technischen Gründen dem einzelnen Nutzer zugeordnet werden. Es ist weder unser Ziel noch das von Mailchimp, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen dazu, die Lesegewohnheiten unserer Newsletterabonnenten zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Online-Aufruf und Datenmanagement beim Newsletter

Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletterempfänger auf die Webseiten von MailChimp leiten. Zum Beispiel enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletterempfänger die Newsletter online abrufen können (z.B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger ihre Daten, wie z.B. die E-Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von MailChimp nur auf deren Seite abrufbar. In diesem Zusammenhang wiesen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch MailChimp, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von MailChimp entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.

Kündigung und Widerruf beim Newsletter

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen und damit Ihre Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand via MailChimp und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via MailChimp oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich.

Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

Rechtsgrundlagen gemäß der DSGVO

Entsprechend den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie, dass die Einwilligungen in den Versand der E-Mailadressen auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG erfolgt. Der Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Durchführung der statistischen Erhebungen und Analysen sowie Protokollierung des Anmeldeverfahrens, erfolgen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen können. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

zur Übersicht

Datenverwendung für E-Mail-Werbung ohne Newsletter-Anmeldung und Ihr Widerspruchsrecht

Wenn wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erhalten und Sie dem nicht widersprochen haben, behalten wir uns vor, Ihnen regelmäßig Angebote zu ähnlichen Produkten, wie den bereits gekauften, aus unserem Sortiment per E-Mail zuzusenden. Dabei richten wir uns streng nach den gesetzlichen Vorgaben. Dem können Sie jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Rechtsgrundlage gemäß DSGVO

Der Versand dieser Produktinformationen erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Widerspruchsmöglichkeit

Sie können dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit durch eine Nachricht an die oben beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link in der Werbemail widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

zur Übersicht

Datenverwendung für Postwerbung und Ihr Widerspruchsrecht

Darüber hinaus behalten wir uns vor, Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Postanschrift und - soweit wir diese zusätzlichen Angaben im Rahmen der Vertragsbeziehung von Ihnen erhalten haben - Ihren Titel, akademischen Grad oder Ihr Geburtsjahr in zusammengefassten Listen zu speichern und für eigene Werbezwecke zu nutzen, z.B. zur Zusendung von interessanten Angeboten und Informationen zu unseren Produkten per Briefpost.

Rechtsgrundlagen gemäß der DSGVO

Der Versand von Postwerbung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Widerspruchsmöglichkeit

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen können. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

zur Übersicht

Verwendung von Social Plugins von Twitter, Google unter Verwendung der Shariff-Lösung

Auf unserer Website werden Social Plugins („Plugins“) von sozialen Netzwerken verwendet. Um den Schutz Ihrer Daten beim Besuch unserer Website zu erhöhen, sind die Plugins nicht uneingeschränkt, sondern lediglich unter Verwendung eines HTML-Links (sogenannte „Shariff-Lösung“ von c‘t) in die Seite eingebunden. Diese Einbindung gewährleistet, dass beim Aufruf einer Seite unseres Webauftritts, die solche Plugins enthält, noch keine Verbindung mit den Servern des Anbieters des jeweiligen sozialen Netzwerks hergestellt wird. Klicken Sie auf einen der Buttons, öffnet sich ein neues Fenster Ihres Browsers und ruft die Seite des jeweiligen Diensteanbieters auf, auf der Sie (ggf. nach Eingabe Ihrer Login-Daten) z.B. den Like- oder Share-Button betätigen können. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die Anbieter auf deren Seiten sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der Anbieter.

http://www.facebook.com/policy.php
https://twitter.com/privacy
http://www.google.com/intl/de/+/policy/+1button.html
https://help.instagram.com/155833707900388
https://about.pinterest.com/de/privacy-policy

zur Übersicht

Soziale Netzwerke - Facebook

Facebook ist ein soziales Netzwerk, das von der Facebook Ireland Limited (Hanover Reach, 5-7 Hanover Quay, Dublin 2 Ireland) betrieben wird. Bei Facebook betreibt die pasda Gmbh eine Website (“Fan-Seite”).

Besuchen Sie als eingeloggter Facebook-Nutzer unsere Fan-Seite auf Facebook oder führen dort Aktionen aus (Kommentare, Likes etc.), gewährt Facebook uns über eine technische Schnittstelle Zugang zu Ihren sog. „öffentlichen Informationen“ bei Facebook und solche, die Sie öffentlich zugänglich machen oder für die jeweilige Anwendung freigeben. „Öffentlich“ bedeutet im Zusammenhang mit Facebook, dass jeder auch außerhalb von Facebook diese Daten sehen kann. Hierzu zählen Ihr Name, Ihr Profil- und Titelbild, Ihr Geschlecht, Ihre Netzwerke, Ihre „Gefällt mir“-Angaben, Ihr Nutzername (Facebook URL) und Ihre Nutzerkennnummer (Facebook ID).

Facebook entscheidet dabei gemäß der Facebook-Datenschutzbestimmungen, welche Daten stets öffentlich zugänglich sind und welche Sie mit Hilfe Ihrer Privatsphäreeinstellungen individuell zugänglich machen können. Lesen Sie zu den Einzelheiten mehr bei Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy/your-info#everyoneinfo

zur Übersicht

Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail, an uns übermittelt. Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

zur Übersicht

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:
(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Bitte wenden Sie sich direkt an uns, wenn Sie von Ihrem Auskunftsrecht Gebrauch machen möchten. Bitte beachten Sie, dass wir bei derartigen Anfragen sicherstellen müssen, dass es sich tatsächlich um die betroffene Person handelt.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber uns, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir haben als Verantwortlicher die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und Sie die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der pasda GmbH gespeichert sind, verlangen möchten, können sie sich hierzu jederzeit an uns wenden.

Recht auf Löschung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der pasda GmbH gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an uns wenden.

Wurden die personenbezogenen Daten von der pasda GmbH öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die pasda GmbH unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit können Sie sich jederzeit an die pasda GmbH wenden.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch können Sie sich direkt an die pasda GmbH wenden. Sie haben ferner die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Muster angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Möchten Sie Ihre Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, können Sie sich jederzeit an die pasda GmbH wenden.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Sie können gemäß Art. 77 DSGVO auch Beschwerde bei der zuständigen Landesdatenschutzbehörde erheben. Im Falle der pasda GmbH ist dies die zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Hausanschrift: Promenade 27 (Schloss), 91522 Ansbach, Deutschland

Postanschrift: Postfach 606, 91511 Ansbach, Deutschland

Telefon: +49 (0) 981 53 1300

Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300

E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Internet: https://www.lda.bayern.de

Die Landesbehörde bietet unter https://www.lda.bayern.de/de/beschwerde.html auch ein entsprechendes Onlineformular.

zur Übersicht

Änderung unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzerklärung im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen jederzeit zu ergänzen oder zu ändern. Das gilt auch für den Fall, wenn die Erklärung auf Grund neuer oder überarbeiteter Leistungen, zum Beispiel neuer Serviceleistungen, angepasst werden muss. Die neue Datenschutzerklärung greift dann bei Ihrem nächsten Besuch auf unserem Angebot.

zur Übersicht

Begriffsdefinitionen

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

personenbezogene Daten
Gemäß Art. 4 DSGVO sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (betroffene Person) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
Darunter fallen beispielsweise Ihr Name, Ihre Kontaktdaten, Ihre Postanschrift, Ihre E-Mail-Adresse usw.

betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
Wenn Sie bei uns beispielsweise bestellen oder uns eine E-Mail senden, sind Sie die betroffene Person.

Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
Wenn Sie eine Bestellung tätigen, verarbeiten - speichern wir beispielsweise Ihre Adresse und nutzen sie zur Auslieferung der Waren. Wenn Sie uns eine E-Mail senden, verarbeiten wir den Inhalt Ihrer E-Mail, indem wir Ihre E-Mail speichern und beantworten.

Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
Für die Verarbeitung verantwortlich sind wir - die pasda GmbH.

Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.
Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie beim Newsletterabonnement den Aktivierungslink in der Bestätigunsmail für den Newsletterempfang angeklickt haben.

zur Übersicht

Für Inhalte anderer Websites, auf die Sie über unsere Links gelangen können, übernehmen wir keine Verantwortung.

Hinweis zum Newsletter nach Muster von Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke